Header-Brot-Zeitbaecker

Wissenswertes zum Bäcker Bachmeier Brot-Sortiment

"Seit 1927 gilt: Brot ist handwerkliches Können, erstklassige Zutaten und reines Wasser.“
„Brot ist aber auch regionale Vielfalt und täglicher Genuss.“

Wir haben für Sie einige interessante Informationen in unserer Brot-Fibel zusammengestellt >>hier geht´s zum Download

 regionalitaet

Regionale Rohstoffe

brotfibel-titel

Wir arbeiten vorzugsweise mit regionalen Lieferanten unseres Vertrauens zusammen.

Mehl

  • Dorfner Mühle, Steinach
  • Schmalhofer Mühle, Atting
  • Willa-Mehl, Johanniskirchen

Eier

  • Geflügelhof Ertl, Massing

    Button mehl-wasser-hefe-salz

Hefe

  • Hefefabrik F.X. Wieninger, Passau

Milch

  • Von bayerischen Molkereien

Obst und Früchte

  • Vorzugsweise von regionalen Lieferanten

Zutaten

  • Über 80 % von reginalen Lieferanten abgedeckt

Bewährte Rezepte aus der Region

Die Bäckerei Bachmeier sieht sich in der Tradition der regionalen Brot- und Bäckereikultur des Rottals. Aus diesem Grund ist es uns auch sehr wichtig nach traditionellen Rezepten, die für den Landkreis Rottal-Inn charakteristisch sind, zu backen.

3-Stufen-Natursauerteigschusteroederbrotbild

Natursauerteig, nach jahrhundertealter Tradition, nur aus Wasser undMehl hergestellt. Für die Herstellung nimmt man sich Zeit, über 24 Stunden „steht“ der Teig und wird in diesem Zeitraum dreimal geknetet.
Danach hat er den richtigen Säuregrad und das Wasser ist richtig einge-
bunden - Die Voraussetzung für lange Frischhaltung. Getreu dem Motto: „Lass‘ dem Teig seine Zeit“.

Regelmäßige Kontrollen/Analysen

Ständig lassen wir unsere Produkte durch bekannte, akkreditierte Labore prüfen. Auch ist unsere interne Qualitätssicherung/-kontrolle stets darum bemüht, den von uns bekannten, hohen Qualitätsstandard zu halten. Um diesen auch in Zukunft garantieren zu können, werden unsere Fachkräfte regelmäßig über Neuerungen aufgeklärt und geschult.

schusteroeder

Bachmeiers Schusteröder Bauernlaib entstand in den 1970er Jahren nach einer Idee des Inhabers und Bäckermeisters Lorenz Bachmeier, in Zusammenarbeit mit dem damaligen Wirt des Schusteröderhofes. Dieser Bauernhof ist noch heute im Rottaler Bauernhofmuseum in Massing zu besichtigen. Die Idee war es, ein typisches urbrotbild

Brot aus der Region, nach traditionellem Rezept und überlieferten Herstellungsmethoden zu backen. Gesagt, getan: Dieses Unikat wurde fortan „Schusteröder “Bauernlaib genannt. Dieses feine Mischbrot wird wie, damals schon, aus Roggen- und Weizenmehl mit reinem Natursauerteig gebacken. Besonders herzhaft durch die „Doppelkruste“. Diese entsteht durch unser einzigartiges Backverfahren, bei dem das Brot zunächst schnell angebacken wird, um eine möglichst schnelle Krustenbildung herbeizuführen, worauf das schonende Fertigbacken folgt, was unserem Schusteröder sein unverwechselbar mildes Aroma beschert. Bei Menschen die den echten Genuss suchen ist dieses Schmankerl besonders beliebt. „Als Grundlage für zünftige Brotzeiten, Butterbrote, Aufstriche jeglicher Art, gehört es in jeden Brotkorb.“

urbrot

Was für ein Brot! Das Bachmeier-Urbrot wird im Sinne des Bachmeier-Reinheitsgebot‘s*, nach einem traditionellen Rezept, wie vor Jahrhunderten,
als der Einsatz von Backhefe noch gänzlich unbekannt war, aus reinem Natursauerteig gebacken. Dieser Natursauerteig macht das Urbrot besonders verträglich und lange haltbar. Die lange Teigführung und die deftigen Gewürze, Kümmel, Koreander und Fenchel geben dem Laib seinen typischen, besonders aromatischen Geschmack.
OHNE HEFE • LAKTOSEFREI • OHNE EI
Für Menschen mit Unverträglichkeiten und Allergien ist das Brot besonders empfehlenswert.
„Als Beilage zu deftigen Eintöpfen, heißen Würsteln, Käse und Wurst wird es gerne gereicht.“

 

      

 

 

 

 baeckersemmel-und-breze

  da-schmeckt-man-bayern-header